Unsere AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Senyah Energy GmbH & Co.KG für die Nutzung von Ladepunkten für Elektrofahrzeuge

Fassung: Mai 2018

Senyah Energy versteht sich als Pionier der Elektromobilität, der ein Netz von Ladepunkten für Elektrofahrzeuge aufbaut und betreibt.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Nutzung von Produkten der Senyah Energy GmbH & Co. KG (Senyah), speziell die Nutzung von Ladepunkten für Elektrofahrzeuge. Wenn der Kunde sich bei Senyah registriert und/oder ein von Senyah oder einem Partner zur Verfügung gestelltes Zahl- und Abrechnungssystem nutzt, erklärt er sich durch Anklicken eines Buttons mit diesen AGB einverstanden.

  1. Vertragslaufzeit, Kündigung
    1. Der Vertrag zwischen Senyah und dem Kunden kommt durch eine Registrierung auf der Website oder über die App zustande.
    2. Die Vertragslaufzeit ist unbefristet. Der Kunde kann den Vertrag jederzeit ohne Begründung kündigen. Die Kündigung muss schriftlich oder per Email an info@senyah-energy.com
    3. Senyah kann den Vertrag nur außerordentlich kündigen, wenn der Einzug offener Forderungen trotz Hinweis an den Kunden zweimal gescheitert ist oder der Kunde einen Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt hat.
    4. Bei sonstigen schweren Vertragsverstößen.
  1. Funktionsweise und Nutzung
    1. Kunden können durch die Ladekarte oder App direkt an einem Senyah-Ladepunkt ihr Elektrofahrzeug aufladen. Zunächst muss sich der Kunde via App oder Ladekarte an der Ladestation anmelden. Danach erfolgt eine Prüfung durch das Kundensystem, das den Ladepunkt unmittelbar freischaltet. Der Nutzungsvorgang endet durch die Abmeldung oder indem der Stecker gezogen wird.
    2. Die Nutzung einer Ladestation ist unmittelbar nach der Registrierung möglich.
    3. Das zu ladende Elektrofahrzeug sowie die dazu erforderlichen Hilfsmittel und Kabel müssen den gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Senyah haftet nicht bei Defekten.
    4. Die Ladepunkte dürfen nur bestimmungsgemäß genutzt werden. Der Kunde haftet für alle Schäden aus nicht bestimmungsgemäßer Nutzung.
    5. Der Kunde darf das Elektrofahrzeug an den Ladepunkten nur so lange parken, wie für den Ladevorgang notwendig ist..
    6. Verlust der Ladekarte oder der App: Wenn der Kunde seine Ladekarte oder das Smartphone mit der App verliert, informiert der Kunde Senyah darüber unverzüglich per Telefon (+49 4193 502 15 44) und/oder per E-Mail an info@senyah-energy.com. Senyah blockiert die Ladekarte beziehungsweise den Kundenzugang per App. Gegen eine Kostenerstattung von 10,00€ sendet Senyah dem Kunden eine neue Ladekarte zu beziehungsweise ermöglicht einen neuen Zugang via App. Alle Geschäfte, die mit der Senyah-Ladekarte oder mit der Senyah-App getätigt werden, bevor die Karte oder die App vom Kunden als verloren gemeldet werden, gehen zu Lasten des Kunden.
  1. Tarife und Bezahlung
    1. Die Tarife unterscheiden sich je nach Standort und Ladeleistung des Ladepunktes. Der Kunde kann die jeweils gültigen Tarife jederzeit auf der App und auf der Website einsehen.
    2. Der Preis für die Dienstleistung setzt sich zusammen aus einer Ladepauschale und einem Entgelt pro geladener kWh. Der in der Ladesäule installierte Zähler gibt dem Kunden exakt Auskunft über die geladene Strommenge.
    3. Der Kunde kann bei der Registrierung zwischen den Zahlungsarten Kreditkarte oder PayPal. Die Rechnungstellung erfolgt monatlich ausschließlich online an die hinterlegte Email-Adresse. Der Bankeinzug erfolgt spätestens eine Woche nach Rechnungsversand. Sollte der Forderungseinzug wegen mangelnder Kontodeckung, Sperrung der Karte oder aus sonstigen vom Kunden zu vertretenden Gründen scheitern, wird eine Vertragsstrafe von €30 fällig. Bei wiederholter Rückbelastung kann Senyah außerordentlich kündigen (vgl. oben).
    4. Der Kunde kann alle vergangenen Rechnungen sowie noch nicht in Rechnung gestellte Teilbeträge online über seinen Account einsehen.
    5. Alle Preise und Tarife verstehen sich einschließlich Umsatz- und anderer Steuern sowie Zuschlägen, sofern nicht anders ausgewiesen.
  1. Haftung
    1. Allgemein
      1. Senyah übernimmt keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit der Senyah-App und der Website sowie insbesondere nicht für die Verfügbarkeit der Ladestationen und der Funktionsfähigkeit von Ladestationen und mobilen Endgeräten.
      2. Fällt Senyah, einem ihrer Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreter bezüglich der Pflichtverletzung lediglich leichte Fahrlässigkeit zur Last, so ist ein Anspruch auf Schadensersatz statt der Leistung stets ausgeschlossen. Für untypische oder unvorhersehbare Schäden ist die Haftung ausgeschlossen, sofern nicht Senyah einem ihrer Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreter bezüglich der Pflichtverletzung grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last fällt.
      3. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, insoweit sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Senyah oder einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen von Senyah beruhen.
  1. Sonstige Bestimmungen
    1. Mit Registrierung/Vertragsschluss erteilt der Kunde seine Einwilligung, dass Senyah seine personenbezogenen Daten nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erheben, verarbeiten und nutzen darf. Die Einwilligung erstreckt sich ausdrücklich auf alle Partner, die Senyah zur Erfüllung der Leistung benötigt, namentlich Zahlungs- und Abrechnungsdienstleister.
    2. Senyah wird dem Nutzer Vertragsänderungen mindestens drei Monate vor dem geplanten Wirksamwerden schriftlich mitteilen. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Nutzer in Textform nicht mindestens einen Monat vor Wirksamwerden der Anpassung widerspricht. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerspruchs. Auf diese Folgen wird der Nutzer von Senyah bei Bekanntgabe besonders hingewiesen.
    3. Senyah hat die Befugnis, das Produktangebot und/oder den Inhalt der Dienstleistung zu ändern, wenn dies aus technischen, rechtlichen oder betrieblichen Gründen erforderlich ist.
    4. Der Kunde räumt Senyah das Recht ein, zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten Dritte einzusetzen. Senyah behält sich das Recht vor, die sich aus dem Vertrag ergebenden Rechte und Pflichten vollständig oder teilweise einem Dritten zu übertragen. Senyah informiert den Kunden unverzüglich über den Übergang der Vertragspflichten in Textform.
    5. Für den Vertrag, das Kundenverhältnis, die Zusatzbestimmungen und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt zwischen Senyah und dem Kunden das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  1. Widerrufsbelehrung

Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (zum Beispiel Brief, Fax oder E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit der Registrierung. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
Senyah GmbH & Co. KG
Theodor-Storm-Straße 43
24558 Henstedt-Ulzburg
E-Mail: info@senyah-energy.com

Hat der Kunde auf seinen Wunsch innerhalb der Widerrufsfrist Leistungen von Senyah bezogen, sind diese entsprechend den gültigen Tarifen zu bezahlen.

  1. Salvatorische Klausel: Sind einzelne Vertragsbestimmungen nichtig, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Die Vertragsparteien sind verpflichtet, an die Stelle der unwirksamen Bestimmung diejenige Regelung schriftlich zu treffen, die sie in Kenntnis der Unwirksamkeit nach Treu und Glauben zulässigerweise getroffen hätten.